Wir haben es in der Hand!

Wenn die Österreicher 10% mehr heimische Lebensmittel kaufen würden, könnten 21.000 Arbeitsplätze in der Landwirtschaft neu geschaffen werden!
Zusätzlich gibt es positive Effekte für die Umwelt und den Klimaschutz! Wir Konsumenten haben es in der Hand!
……ist nicht wirklich neu, aber immerhin gibt es eine neue Studie dazu 😉
http://www.ots.at/…/heimische-lebensmittel-schaffen-arbeits…

10% mehr heimische Lebensmittel, noch besser natürlich regionale Lebensmittel, das sollte doch zu schaffen sein. Oft braucht man nur das Etikett zu lesen und einem heimischen Produkt den Vorzug zu geben, ganz einfach! Sich ein klein wenig Zeit nehmen und nicht nur nach dem billigsten Preis zu suchen. Oft sind heimische Lebensmittel genau so teuer oder eben billig, wie Produkte aus anderen Ländern. Der bewusstere Einkauf führt also in der Regel zu keinen Mehrkosten. Also kein Salat aus Italien, sondern ein Häupel aus der Steiermark – leider vermisse ich burgenländisches Gemüse in den regionalen Supermärkten. Keine Äpfel aus Argentinien sondern bei einem der Apfelbauern aus der Region. Die sind vielleicht auch nicht biologisch, aber sie haben wesentlich weniger Kilometer auf dem Buckel und sind in der Regel frischer als im Großhandel. Natürlich geht Nichts über aromatische Bioäpfel aus dem eigenen Garten, aber selbst ich habe die nicht ganzes Jahr verfügbar.

Bei Lagergemüse wie Kartoffeln, sollte es auch kein Problem sein, die in der Region zu kaufen. 10% sollten zu schaffen sein! Fragt sich nur, wie man die Konsumenten motiviert, ihre Macht auszunutzen und sich bewusst für die Region zu entscheiden. Wir Konsumenten haben einen enormen Einfluss darauf, wie es der Region geht und wie die Landschaft aussieht, in der wir leben. Wir sollten diese Macht viel intensiver nutzen 😉

 

4 Gedanken zu “Wir haben es in der Hand!

  1. Eigentlich gibt es nahezu alles, was das Herz begehrt, auch in unserer Region zu kaufen! Warum um alles in der Welt muss es im Winter etwas sein, das entweder auf der anderen Seite der Erde gerade reif wird und dann Tausende von Kilometern herangeschafft werden muss? Nur weil uns das die Werbung oder irgendein Ernährungswissenschaftler super suggeriert? Auch ich ertappe mich hin und wieder dabei doch diese verdammt gut aussehenden Verlockungen zu kaufen. Aber man kommt schnell drauf, dass zumeist der Geschmack eh nicht vorhanden ist. Zu empfehlen ist auch die Seite von Blühendes Österreich. Da gibt es immer wieder gute Tipps, was gerade bei uns geerntet wird! Lasst es euch schmecken das regionale Österreich!

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallo Angela! 🙂
      Ja du hast völlig Recht. Es ist ja auch sehr spannend, wenn man wiederentdeckt, was die Region alles zu bieten hat. 🙂
      Mit dem „Blühenden Österreich“ habe ich mir vor Kurzem Gefechte geführt, als sie die ganzjährig verfügbaren Glashaustomaten aus dem NOrdburgenland als ach so regional angepriesen haben. Nicht alles, was regional erzeugt wird, ist auch ökologisch und sinnvoll, das muss man leider auch einmal festhalten. Ich kaufe kaum Paradeiser, weil ich die selber im Garten ziehe, aber wenn, dann kaufe ich sie lieber bei einem kleinen Biobauern aus der Region, als beim Billa aus dem riesigen „Superglashaus“….. Wer braucht schon Tomaten, die in Nährlösungen wachen…. da hilft dann das Etikett „regional“ auch nichts mehr…. 😉

      Liken

  2. Wenn man schaut wie viel Eigenwerbung die Politiker in PannonischBezirksSüdOstPrimaSchauZeitungen etc. schalten, könnte die Antwort doch ganz einfach sein, oder ? Damit der Handel nach geeigneten Produkten aus der Region Ausschau hält, müssen die Leute schon ein wenig beeinflusst werden. Wenn dafür geworben wird, und letztendlich nichts da ist im Geschäft – siehe oben, werden vielleicht einige nach regionalen Produkten fragen. Beim Greißler und im Supermarkt.

    Gefällt 1 Person

    1. ….. und die Politiker würden endlich Inhalte vermitteln….. 😉 Würde ihnen gut tun und der Effekt für die Region würde sich auch einstellen…… vielleicht können wir doch den Einen oder Anderen dazu motivieren? 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s